Estland

Ausstellungseröffnung in der Nationalbibliothek in Tallinn.

Die Nationalbibliothek wurde 1993 fertiggestellt und ist ein beeindruckender Backsteinbau. Das Gebäude wurde vom estnischen Architekten Raine Karp entworfen. Die Nationalbibliothek befindet sich im Zentrum der Stadt. Sie zählt zu den bedeutendsten öffentlichen Einrichtungen, zur Bewahrung estnischer Kultur. Im Jahr finden dort über 30 Ausstellungen statt. Im Moment unter anderem eine Ehrung eines bekannten estnischen Dirigenten mit einer ihm gewidmeten Ausstellung.

 

Nationalbibliothek

 

2017 feiern Estland und Österreich 25 Jahre diplomatische Beziehungen. Mit der Ausstellung „Salzburg:Visionen“ unterstützt die Berchtoldvilla die künstlerische Verbindung zwischen Salzburg und dem Baltikum. Besonders zu verdanken ist der Aufbau dieser künstlerischen Beziehung Österreichs mit Estland Peter und Regina Rieder, die auch die Kuratoren der Ausstellung sind.

 

Eröffnungsrede .jpg

 

Am 09. Juni 2017 wurde die Gemeinschaftsausstellung, mit den Künstlern der art bv Berchtoldvilla, feierlich eröffnet. Die Eröffnungsrede hielt die Direktorin der Nationalbibliothek, Janne Andresoo. Dann sprach die Vertreterin der österreichischen Botschaft, Frau Cornelia Godfrey, und als abschließender Redner hat Peter Rieder unsere Künstler vorgestellt und ein paar Worte zum Zustandekommen der Ausstellung gesprochen.

Die Ausstellung war gut besucht, auch Vertreter der österreichischen Botschaft, der Honorarkonsul sowie Vertreter anderer Institutionen waren anwesend.

Anschließend geht die Ausstellung in Estland auf Reisen, in 5 weiteren Gallerien wird sie in Estland präsentiert. Organisiert durch das Kuratorenteam (Peter Rieder, Regina Rieder und Karin Puchinger, sowie der Österreichischen Botschaft.

Tallinn – Kohila – Viljandi – Kärdla – Narva – Rakvere

eröffnungsfeier .jpg

Alle mitwirkenden Künstler haben sich für diese Wanderausstellung mit dem Thema Salzburg auseinander gesetzt. Von Abstrakten Arbeiten, realistischen Umsetzungen bis hin zu Collagen und Fotografien, all das ist das Ergebnis einer facettenreichen Ausstellung. Auch bei der Umsetzung der Arbeiten lässt sich erkennen, dass jeder Künstler einen anderen Zugang zum Thema gefunden hat. Der künstlerische Inhalt der Werke dreht sich um die Geschichte, Geografie, Kultur, Musik bis hin zur Literatur, auch eine kritische Auseinandersetzung mit den Salzburgern wurde thematisierst.

 

Werke

Text: Marlene Schaumberger und Karin Puchinger

Fotos: von der art bv berchtoldvilla

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s