Salzburg – Vilnius: Der Dialog

 

Am 18. April 2017 wurde die Ausstellung „Salzburg – Vilnius: Der Dialog“ in der Galerija Arka in Vilnius eröffnet. Eine Gemeinschaftsausstellung mit Mitgliedern der Berchtoldvilla und Künstlern aus Vilnius.

Vilnius ist eine Stadt, welche viele Geschichten erzählen könnte, sie liegt nur wenige Kilometer vom geografischen Mittelpunkt Europas entfernt. Die Stadt vereint die vielen Facetten, die Europa auszeichnen. Den italienischen Barock, orthodoxe Kirchen, deutsche Gotik, aber auch österreichische Rokokoarchitektur.
Mit dieser Austauschausstellung soll die Vernetzung zwischen litauischen Künstlern und den Künstlern der art bv Berchtoldvilla verstärkt werden.

Vilnius 3

Die ausstellenden Künstler setzten sich mit dem Thema Vilnius und Salzburg auseinander. Kuratiert wurde die Ausstellung von Dr. Karin Puchinger und Monika Hartl MA.

Das Ergebnis ist eine Ausstellung, welche eine einzigartige Reise durch zwei Länder repräsentiert, die durch die aktuellen Werke der beteiligten Künstler verbunden werden.

 

Vilnius 1

 

Unberührte hügelige Landschaften und Tausende von Seen, Bächen und Flüsse durchziehen das Land Litauen. Diese Elemente, sowie auch die Weite des Himmels werden in den Fotografien von Algis Griskevicius und Arturas Valiauga aufgegriffen. Wälder und Baumfluchten spielen in den Grafiken von Linas Blaziunas eine große Rolle. Das Schimmern der Farbtöne des Wassers spiegelt sich in den Bildern von Agne Kulbyte, Audrius Grazys und Arune Tornau wider. In Bildern von Linas Liandzbergis und Augustas Bidlauskas durchziehen Fragmente von Tieren und Fabelwesen die Weite der Landschaft. Wirbelndes Wasser umspült die Beine der Engelswesen von Dovile Tomkute, eine Skulptur in Form eines Regenschirmes von Andrius Erminas soll dagegen vor zu viel Nass schützen. Menschen stehen im Mittelpunkt von Ugne Zilyte, sie inszeniert in ihren Werken theatralische Szenen. Die Stadtlandschaft von Vilnius wird in kräftigen Pinselstrichen und einer Reichhaltigkeit an Farben von Mindaugas Skudutis dargestellt, Birute Zokaityte präsentiert ein Stadtbild in feinen Linien und rückt die Architektur in den Mittelpunkt ihrer Radierungen.

Jutta Brunsteiners Türschlösser verbinden die Städte Vilnius und Salzburg, Visionen zu einer schnelleren Verbindung zwischen diesen Städten zeigen die Werke von Christiane Pott-Schlager. Auch zu Himmel wird dieser Weg beschritten, wie uns Ulrike Wurzer den Fallschirmspringer in ihren Bildern zeigt oder Karin Schoeber mit einem Griff in den Farbtopf der Himmelstöne. Musik und Tanz schwingt dabei durch die Luft, bildnerisch umgesetzt durch Karin Puchinger und Gabriele Helmke-Becker. Elemente aus dem Stadtbild von Salzburg und Vilnius greifen Monika Hartl, Gerlinde Hochmair, Roland Oberholzner und Peter Rieder in ihren Werken auf, versuchen die gezeigten Fragmente der Städte Salzburg und Vilnius zu verbinden oder ihre Gegensätzlichkeit weiter zu verstärken. 

 

Vilnius 2

Die Ausstellung in Salzburg ist vom 9.September bis zum 19. Oktober 2017.
Die Vernissage in der Berchtoldvilla ist am 08.September 2017

 

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Monika Hartl entstanden.

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s